Familie und Arbeit global gesehen

Michaela Schonhöft

 

Autorin

 

 

Schreiben lässt mich denken, intensiver fühlen, besser analysieren, Schmerzen, Trauer, Angst, Freude, Glück tiefer verstehen.

 

Durchs Schreiben versuche ich mir die Welt zu erklären, zumindest kleine Teile von ihr.

 

Der Blick von außen nach innen fasziniert mich. Wie definieren verschiedene Kulturen Arbeit, Familie und Lebenszeit? Welche Lösungen haben sie auf die drängenden sozialwissenschaftlichen Fragen der Moderne?

 

Ich beschäftigte mich als Autorin, aber auch mit dem Hintergrund als Soziologin und Beraterin, leidenschaftlich mit den Themen Arbeit, Liebe und Familie. Als Journalistin habe ich viele Jahre  für verschiedene Fernsehsender, Magazine und Zeitungen gearbeitet, im In-  und Ausland.  Um mein Fachwissen im Bereich Arbeitswissenschaften zu vertiefen, promoviere ich derzeit an der Humboldt Uni über Vereinbarkeit von Familie und Beruf im europäischen Gewerkschafts-Diskurs. Berufsbegleitend habe ich  ich eine Ausbildung zum systemischen Coach absolviert.

 

Als Mutter von zwei Grundschulkindern und zwei Stiefkindern im Teenageralter beschäftige ich mich tagtäglich mit den Herausforderungen, die im Spannungsfeld zwischen Arbeit, Familie und auch Liebe entstehen. Von diesen Erfahrungen berichte ich in Vorträgen und Diskussionsrunden. Sehr gern gebe ich meine Wissen und meine Erfahrungen auch als Coach weiter.

 

 In meinem Buch Kindheiten - wie kleine Menschen in anderen Ländern groß werden, setze ich mich damit auseinander, was eine glückliche Kindheit rund um den Globus bedeutet. Aktuell arbeite ich an einem neuen Buchprojekt über das Spannungsverhältnis Arbeit und Liebe. 

  

Michaela Schonhöft

 

 

 

Lebenslauf/berufliches Profil

 

 

Veröffentlichungen:

 

"Kindheiten - wie kleine Menschen in anderen Ländern groß werden", erschienen bei Pattloch

 

Die Kinder des Paragraphen 1008 - Drogenkrieg in Bolivien

in: "Ich will endlich Frieden" - Kinder im Krieg, Hrsg. Martin Oetringhaus

erschienen bei Westfälisches Dampfboot

Presse-Foto

Foto: Anke Jacob
Foto: Anke Jacob